Erfahrungen mit ProGastro

Die Produkttester haben alle unser ProGastro erhalten und fleißig getestet.
Hier findest Du jetzt die ersten Erfahrungsberichte nach vier Wochen!

Was wurde getestet?

ProGastro aus der marstall Vet-Line schont Magen und Darm, wenn die Verdauung gestresst ist. Die Kombination aus einem Pektin-Lecithin-Komplex, Magnesiumhydroxid und Lebendhefe fördert nachweislich einen gesunden Magen. Weiter schützen Vitamin C und E in Verbindung mit Selen die Zellen.


Nach wissenschaftlichen Erkenntnissen tut marstall ProGastro Pferden mit empfindlichem Magen und/oder gestresster Verdauung gut. Es kann zudem bei Magengeschwüren eingesetzt werden und gleichzeitig mit Omeprazol gefüttert werden.

  • Erfahrungsbericht von Lisa
  • Erfahrungsbericht von Lea
  • Erfahrungsbericht von Swana
Bild

Erfahrungsbericht von Lisa

Mein Feedback nach 4 Wochen

Von marstall ProGastro erhoffte ich mir einen Magenschoner, der in Zukunft hilft den Magen zu unterstützen und zu stabilisieren. Mein Pferd wurde drei Monate lang mit Omeprazol behandelt. Die starken, akuten Symptome sind bereits verschwunden, aber je nach Tagesform und Situation sind immer noch leichte Symptome für einen schmerzenden Magen vorhanden.

Auf den ersten Blick macht das Produkt einen hochwertigen und optisch guten Eindruck. Auch die Dosierung ist leicht verständlich und durch die Gewichtsbeispiele gut einschätzbar. Ein exakter Messlöffel sorgt für eine leichte Dosierung.

Mein Pferd hat ProGastro sehr gerne gefressen und die Schüssel wurde immer sauber geschleckt. Die Symptome für Magenprobleme wie den Kopf während dem Fresen nach vorne zu strecken und den Kiefer zu verschieben oder das Flehmen wurden während der Gabe von ProGastro nicht mehr gezeigt. Insgesamt hat sich das Wohlbefinden meiner Stute verbessert. Sie frisst gut und wirkt zufriedener. Auch beim Training erkennt man eine Besserung. Sie zeigt sich sehr bewegungsfreudig und locker. Ich hoffe, dass der positive Effekt weiterhin anhält und bin gespannt auf die nächste Testphase.

Bild
Bild

Mein Feedback nach 8 Wochen

Die Symptome haben sich bei meiner Stute auf jeden Fall verbessert. Sie flehmt nicht mehr und auch das Gähnen ist deutlich seltener geworden bzw. fast ganz verschwunden. Inzwischen kann sie auch wieder Stroh fressen ohne anschließend Anzeichen von Magenschmerzen zu zeigen, was vor der Fütterung von ProGastro nicht möglich war.

Das Einzige was ihr weiterhin Probleme bereitet ist sehr kaltes Wasser, was gerade jetzt im Winter schwer zu vermeiden ist. Gerade auch in Anbetracht der Jahreszeit hat ProGastro auf jeden Fall eine positive Wirkung bei meinem Pferd gezeigt. Bisher hatten wir keinen Winter in dem ich mein Pferd durchgängig arbeiten konnte. Sobald es nass und kalt wurde, wurde meine Stute so klemmig und verspannt, dass bis ins Frühjahr an reiten nicht zu denken war. Bisher scheint diese „Zwangspause“ der Vergangenheit anzugehören. Trotz Dauerregen, und Kälte ist meine Stute erstaunlich locker beim Reiten.

Das Training hat sich insoweit verändert, wie dass wir langsam wieder anfangen könne mehr und intensiver zu arbeiten, da der Magen dem nicht mehr entgegensteht. Ansonsten hat sie gut aufgebaut, sowohl die Osteopathin als auch die Sattlerin sind sehr zufrieden mit ihrem Muskelaufbau in letzter Zeit.

Wie schon in der ersten Testphase ist meine Stute deutlich bewegungsfreudiger und motivierter bei der Arbeit. Leider zeigt sie je nach Tagesform immer noch heftige Reaktionen beim Berühren der Magengegend, bzw. beim satteln. Ansonsten hat sie gut aufgebaut, sowohl die Osteopathin als auch die Sattlerin sind sehr zufrieden mit ihrem Muskelaufbau in letzter Zeit.

In Anbetracht dessen, dass der Magen noch nicht zu 100% in Ordnung zu sein scheint (Probleme mit kaltem Wasser und beim Satteln), werde ich noch zwei weitere Magenschoner mit anderen Inhaltsstoffen testen, die ich mir vor dem Produkttest bereits gekauft hatte und die noch im Schrank stehen. Sollten auch diese keine weitere Verbesserung bringen, könnte ich mir aber auf jeden Fall vorstellen das ProGastro wieder zu füttern, da es gute Ergebnisse erzielt hat und meine Stute es unglaublich gerne gefressen hat.

Ich habe marstall ProGastro auch schon einer Stallkollegin empfohlen, die ebenfalls ein Pferd mit Magenproblemen hat. Aber auch sonst würde ich das ProGastro weiterempfehlen, die Inhaltsstoffe sind gut, die Akzeptanz beim Pferd ist sehr gut und zumindest bei meiner Stute hat es eine deutliche Verbesserung gebracht.

Es hat zu 100% meine Erwartungen erfüllt! Wenn ich den Zustand meiner Stute damals und heute vergleiche, sehe ich einen riesigen Unterschied. Ich bin sehr dankbar, dass ich die Chance das ProGastro zu testen bekommen habe. Wir sind dank dem ProGastro auf einem sehr guten Weg, unsere Magenprobleme dauerhaft in den Griff zu bekommen.

Wir sagen vielen Dank für diese tolle Chance, dank eurem Produkt geht es meiner Stute sehr viel besser und ich bin sicher, dass das Schlimmste jetzt endlich überstanden ist. Danke!

Bild
Bild

Erfahrungsbericht von Lea

Mein Feedback nach 4 Wochen

Von der Fütterung von marstall ProGastro hatte ich mir versprochen, dass mein Pferd nicht mehr so empfindlich ist und keinen Rückfall mehr bekommt.

Die Verpackung von dem Produkt ist sehr gut und die Anleitung zur Dosierung des Futter ist gut verständlich.

Unter ihrem Mash hat sie es gefressen, allerdings ist sie sehr wählerisch. Zusätzlich zur Fütterung, die sich durch ProGastro verändert hat, wird sie seit vier Wochen inhaliert (NaCl und Medikamente) aufgrund der Diagnose RAO. Seit der Fütterung von ProGastro sind die Magenprobleme besser. Sie braucht kein Pepticure mehr und hatte bis jetzt auch keinen Rückfall mehr. Insgesamt wirkt sich ruhiger und ausgeglichener. Bis jetzt wurden meine Erwartungen zu 100 % erfüllt und für die nächste Testphase hoffe ich, dass sie keinen Rückfall mehr bekommt.t

Bild
Bild

Mein Feedback nach 8 Wochen

Ich bin sehr zufrieden mit marstall ProGastro, ich habe endlich wieder ein glückliches Pferd!

Seit Beginn der Fütterung hat sie keine Magenprobleme mehr. Sie gähnt nicht mehr und kaut auch nicht mehr leer. Insgesamt ist sie wacher, ausgeglichener und viel aufmerksamer geworden. Sie ist beim Putzen auch nicht mehr so gereizt, sondern kann es richtig genießen.

Ich werde ProGastro auch nach der Testphase weiter füttern. Meine Erwartungen wurden weit mehr als erfüllt. Ich bin sehr froh dieses Produkt getestet zu haben und hoffe das es noch mehr Pferden helfen wird.

Bild

Erfahrungsbericht von Swana

Mein Feedback nach 4 Wochen

Mein Pferd hat letzten Winter stark abgenommen und es gab den Verdacht auf ein Magengeschwür. Obwohl wir dieses behandelt hatten, haben wir seitdem immer wieder Probleme mit dem Magen. Mein Pferd legt dann die Ohren an oder knirscht mit den Zähnen, wenn ich sie am Bauch putzen oder an schlimmen Tagen auch nur berühren möchte. An den schlimmen Tagen hat man es auch beim Reiten bemerkt. Sobald ich mit dem Schenkel kam, wurde nur gegrunzt und der Bauch hat sich angespannt bzw. er wurde eingezogen. Das Verhalten ist von der Tagesform abhängig, nach meiner Beobachtung in Stresssituationen wie Turnier und wenn die Qualität des Heus schlecht ist bzw. zu wenig gefüttert wurde schlimmer.

Durch die Fütterung von ProGastro habe ich mir erhofft, dass dieses Verhalten abnimmt da die Magenschleimhaut besser unterstützt wird. Als Folgerung hatte ich natürlich auch gehofft, dass es sich beim Reiten verbessert.

Die Produktverpackung von dem Produkt ist sehr edel und hochwertig gestaltet. Der Eimer ist gut zu verstauen im Stall und auch die Verpackungsgröße ist gut zu tragen - auch ohne männliche Unterstützung ;)

Die Fütterungsempfehlung war auf Anhieb zu finden und durch die Tabellenform sehr verständlich. Sehr praktisch ist die Angabe in Messbechern, was die tägliche Benutzung erleichtert und die Fütterung, auch durch Stallpersonal, ohne viel Aufwand und Erklärungen möglich macht.

Mein Pferd ist seeehr mäkelig was Futter angeht, vieles rührt sie nicht an. Auch bei ProGastro hatte ich meine Bedenken. Es riecht neutral und die Konsistenz ist pulverartig. Jedoch ist die Dosierungsmenge in der Intensivzeit relativ hoch pro Mahlzeit, da mein Pferd nur 1 Liter Kraftfutter pro Mahlzeit bekommt hatte ich Angst, dass es für die Futtermenge zu viel Pulver ist und dann nicht gerne gefressen wird.

Ich habe, wie bei jedem Futter, also erst einmal klein angefangen um zu schauen wie es angenommen wird. Es war von Anfang an kein Problem, weshalb ich es ziemlich zeitig auf die Empfohlene Menge gesteigert hatte. Ich würde mal behaupten es wird sogar sehr gerne gefressen. Zusätzlich zu der Fütterung von marstall ProGastro habe ich den Stall gewechselt. In dem neuen und kleineren Stall haben wir nun eine deutlich bessere Heuqualität und sie kommt besser zur Ruhe.

Die Symptome der Magenprobleme sind konstant besser geworden, also keine Tage mehr wo es sehr schlimm ist und es ist zwar offensichtlich noch leicht unangenehm, aber erträglich. Die Ohren gehen kurz nach hinten, mehr aber nicht. Die Motivation und Lust an der Arbeit ist wieder gestiegen und allgemein macht mein Pferd einen sehr zufriedenen Eindruck auf mich. Ich bin gespannt wie die Entwicklung ist nach der Intensivversorgung.

Mein Feedback nach 8 Wochen

Mit der Entwicklung seit der Fütterung von ProGastro bin ich sehr zufrieden. Sie ist aufgeweckter (aber im positiven Sinne), motivierter und kaum noch zickig beim satteln, putzen und reiten.

Mein Pferd hat immer beim putzen des Bauches deutlich gezeigt, dass es ihr unangenehm ist.- Mittlerweile kann ich sie problemlos und stressfrei am Bauch putzen. Beim reiten ist die Schenkelakzeptanz besser geworden und reagiert besser anstatt einfach nur loszurennen.

Ich denke trotz allem positiven nicht das ich es weiter füttern werde. Das Produkt ist doch ziemlich teuer für eine dauerhafte Fütterung. Als eine Art Kur kann ich mir aber durchaus vorstellen, dass ich es nochmal füttere. Ich denke es ist vor allem für die Turnierzeit im Sommer Ideal (marstall ProGastro ist ADMR konform laut FN 1.1.2019), da dies nochmal zusätzlichen Stress für das Pferd bedeutet und es immer gut ist den Magen in dieser Zeit zu unterstützen.

Bild

marstall ProGastro würde ich für Pferde die Magenprobleme haben weiterempfehlen oder in der Vergangenheit mit Magengeschwüren zu tun hatten. Ob es für Pferde geeignet ist mit einem aktuellen Magengeschwür kann ich nicht beurteilen, ich denke hierbei würde ich aber doch vorerst zu Omeprazol greifen und dies dann ausschleichen lassen und anfangen ProGastro zu füttern.

Das Produkt hat meine Erwartungen erfüllt. Ich hatte die Hoffnung, dass unser gesamter Alltag entspannter und angenehmer für mein Pferd wird und das haben wir erreicht. Ich bin gespannt ob es nur während der Fütterung des Produkts besser ist oder ob es auch nach dem absetzen gut bleibt.

Noch Fragen? Noch Fragen?
nach oben