Wiesen-Heu

Wiesen-Heu

Die staubfreie Allgäuer Struktur
Lieferzeit
Auf Grund hoher Nachfrage ab 25.01 wieder lieferbar
20,95 €
Inkl. 13% MwSt. , zzgl. Versandkosten Sack 20 kg
1,05 € / 1 kg

marstall Wiesen-Heu ist dank Lein-Distel-Öl die staubfreie und melassefreie Heu-Alternative. Die losen Häcksel mit zertifizierter Herkunft aus dem Allgäu eignen sich nicht nur als (Teil-)Ersatz von Heu und zur Verlängerung von Fresszeiten, sondern auch eingeweicht bei Zahnproblemen und für Allergiker.

Das schonend getrocknete Heu artenreicher Allgäuer Wiesen bildet die Grundlage des marstall Wiesen-Heu, da die natürlichen Nährstoffe, Vitamine und Mineralien weitestgehend erhalten bleiben. Spät geschnitten ist Wiesen-Heu arm an Fruktan und Stärke und damit optimal bei Stoffwechselproblemen.

Wiesen-Heu regt die Kautätigkeit und damit die Speichelbildung an. Es kann das Grundfutter sowohl komplett ersetzen als auch teilweise ergänzen. Ebenso verlängert es – unter das Kraftfutter gemischt – die Fresszeiten, was Magen und Verdauung zu Gute kommt.

Dank dem Zusatz von Lein-Distel-Öl ist Wiesen-Heu eine Quelle für entzündungshemmende Omega-3-Fettsäuren, leberwirksames Silymarin aus der Mariendistel sowie natürliches Vitamin E. Die Kraftfuttermenge kann reduziert werden, da es einen höheren Nährwert besitzt als normales Heu oder Silage.

Ein Einweichen der losen Häcksel ist nicht nötig, aber gerade für ältere Pferde oder Zahnpatienten möglich.

Ergänzungsfuttermittel für Pferde

Zusammensetzung von marstall Wiesen-Heu

Gras, hochtemperaturgetrocknet (Allgäuer Hochland Naturwiesengras, 1. Aufwuchs, spät in der Blüte, gehäckselt), Pflanzenöl (Lein, Mariendistel)

Bestehend aus einer Vielzahl verschiedener Kräuter und Gräser wie zum Beispiel:
Knaulgras, Rohrschwingel, Rotschwingel, Deutsches Weidelgras, Welsches Weidelgras, Wiesenlieschgras, Wiesenschwingel, Rotklee, Weißklee, Wiesenrispe, Glatthafer, Goldhafer, Jährige Rispe, Hornschotenklee, Wiesenfuchsschwanz, Rotes Straußgras, Alexandrinenklee, Breitwegerich, Spitzwegerich, Kamille, Ruchgras, Wiesenschaumkraut, Zittergras, Wollgras, Kuckucksblume, Kammgras, Labkraut, u. v. m.

ADMR konform laut FN 1.1.2019.

Analytische Bestandteile und Gehalte von marstall Wiesen-Heu sowie Energie je kg

Rohprotein

10,00 %

pcv* Rohprotein

55,00 g

Rohfett

7,50 %

Rohfaser

22,20 %

Rohasche

6,80 %

Energie (DE)

9,50 MJ

Energie (ME)

8,00 MJ

Calcium

0,75 %

Phosphor

0,30 %

Natrium

0,30 %

Magnesium

0,25 %

Fruktan

4,90 %

*pcv = präcaecal verdaulich = dünndarmverdaulich = fürs Pferd verfügbar


Spurenelemente

Kupfer

7,80 mg

Zink

28,00 mg

Selen

0,10 mg



Fütterungsempfehlung für marstall Wiesen-Heu als hochwertiger Heuersatz


...als Grundfutter/-Teilersatz

ca. 1,0 bis 1,5 kg je 100kg LG/Tag

...zur Aufwertung der Grundfutterration

Kleinpferd/Pony

 ca. 1,0 kg Wiesen-Heu zu 2,0 bis 4,0 kg Heu

Vollblut        

ca. 1,5 kg Wiesen-Heu zu 3,0 bis 4,0 kg Heu

Warmblut

ca. 2,0 kg Wiesen-Heu zu 5,0 bis 6,0 kg Heu


...als kaufördernde Struktur zum Mischen unter das Kraftfutter

ca. 2 bis 3 „Handvoll“ Wiesen-Heu unter das Müsli

Beispiel-Ration pro Tag für ein Pferd mit 600kg Lebendgewicht als vollständiger Heu-Ersatz

ca. 5,5 bis 8,0 kg Wiesen-Heu

1 Liter marstall Wiesen-Heu = ca. 100 Gramm



Fütterungshinweise

Die Menge zu Beginn langsam steigern oder Wiesen-Heu mit Wasser mischen, wenn es als Heuersatz gefüttert wird. Frisst das Pferd hastig, ist nervös, alt oder trinkt wenig, empfehlen wir Wiesen-Heu generell 1:1 oder 1:2 mit Wasser zu mischen. Quellen ist nicht nötig!

Erfahrungsbericht einreichen
Erfahrungsbericht einreichen
Noch Fragen? Noch Fragen?
nach oben