Zuchtmüsli

Zuchtmüsli

Für Zuchtstuten & Deckhengste
  • mit Aminosäuren in Reinform
  • mit ß-Carotin, extra Kupfer & organischem Selen
  • für Fruchtbarkeit, Entwicklung des Fötus & Milchbildung
Lieferzeit
3-5 Tage
22,00 €
Inkl. 13% MwSt. , zzgl. Versandkosten Sack 20 kg
1,10 € / 1 kg

marstall Zuchtmüsli besteht aus Hafer, leicht verdaulichen hydrothermisch aufgeschlossenen Getreideflocken, Aminosäuren in Reinform sowie weiteren hochwertigen Protein-Komponenten und Omega-3-Fettsäuren. Die Müsli-Mischung ist mit wichtigen Mineralien, Spurenelementen und extra Beta-Carotin angereichert.

Unser marstall Zuchtmüsli ist perfekt auf den Bedarf von trächtigen oder laktierenden Stuten und Deckhengsten abgestimmt.


Mit einer reinen Hafer-Heu/Gras-Fütterung sind Zuchtstuten, insbesondere ab dem achten Trächtigkeitsmonat und in der Laktationsphase, häufig unterversorgt. marstall Zuchtmüsli deckt mit hochverdaulichen, hydrothermisch aufgeschlossenen Getreideflocken, Hafer und Omega-3-fettsäurerhaltigem Öl den erhöhten Energiebedarf der Stute. Neben reinem, zu 100 % nutzbarem L-Lysin enthält unser marstall Zuchtmüsli weitere Qualitäts-Proteinkomponenten wie Soja oder Bierhefe mit hohen Gehalten an Leucin, Methionin und weiteren essenziellen Aminosäuren in Reinform. Diese sind für das fetale Fohlenwachstum und für die Bildung des Milchproteins notwendig. Die bedarfsgerechte Zufuhr an Calcium, Phosphor, Kupfer, Zink und Mangan sorgt für die gesunde Entwicklung von Gelenken und Knochen des Fohlens. Organisches Selen aus Selenhefe verbessert die Vitalität und Abwehrkraft des ungeborenen Fohlens und später auch die Milchqualität der Mutterstute. Zusammen mit Vitamin E und Beta-Carotin erleichtert Selenhefe auch die Ablösung der Plazenta und kann die weitere Fruchtbarkeit unterstützen. Die Qualität der Kolostralmilch wird durch angepasste Zink-, Beta-Carotin-, Vitamin A- und E-Gaben entscheidend positiv beeinflusst.

Auch Deckhengste profitieren von der Fütterung des marstall Zuchtmüslis. Die darin enthaltenen essenziellen Aminosäuren in Reinform, Selen, Beta-Carotin, Vitamin A und E können die Spermamenge und -qualität verbessern. Außerdem unterstützt unser marstall Zuchtmüsli die Ausstrahlung und Kondition und sorgt für ein ausgeglichenes Nervenkostüm.

Besonders bei Stuten, die schlecht aufnehmen oder bei Winterfütterung gedeckt werden, bewährt sich die Fütterung von extra Beta-Carotin und hochwertigem Protein etwa vier Wochen vor dem Belegen bis zur 3. Trächtigkeitswoche. Die tragende Stute braucht danach bis zum 7. Trächtigkeitsmonat keine erhöhte Nährstoffzufuhr. Ab dem 8. Trächtigkeitsmonat entwickelt sich das Fohlen im Mutterleib sehr stark, womit der Bedarf der Stute ansteigt. Gleiches gilt für die Laktation (Säugephase) nach der Geburt.

Ergänzungsfuttermittel für Pferde

Zusammensetzung von marstall Zuchtmüsli

Maisflocken (22,00 %), Gerstenflocken (20,00 %), Hafer (15,00 %), Sojaextraktionsschrot, dampferhitzt (15,00 %), Weizengrießkleie (10,00 %), Maiskleberfutter (6,00 %), Pflanzenöl aus Raps, raff. (3,00 %), Rübenmelasse (3,00 %), Bierhefe (2,00 %), Calciumcarbonat (1,50 %), Natriumchlorid (0,50 %), Magnesiumoxid (0,25 %)

ADMR konform laut FN 1.1.2019.


Analytische Bestandteile und Gehalte von marstall Zuchtmüsli sowie Energie je kg

Rohprotein

16,00 %

pcv* Rohprotein

114,00 g

Rohfett

6,00 %

Rohfaser

5,50 %

Rohasche

6,00 %

Energie (DE)

13,00 MJ

Energie (ME)

11,10 MJ

Calcium

0,95 %

Phosphor

0,45 %

Natrium

0,25 %

Magnesium

0,25 %

Aminosäuren

Lysin*

1,10 %

Methionin*

0,30 %

Leucin*

1,20 %

*pcv = präcaecal verdaulich = dünndarmverdaulich = fürs Pferd verfügbar

 

Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe von marstall Zuchtmüsli je kg

Fettlösliche Vitamine

Vitamin A

18.000,00 I.E.

Beta-Carotin

50,00 mg

Vitamin D3

1.800,00 I.E.

Vitamin E

300,00 mg

Vitamin K3

4,00 mg

Wasserlösliche Vitamine

Vitamin C

65,00 mg

Vitamin B1

18,00 mg

Vitamin B2/Riboflavin

10,00 mg

Vitamin B6/Pyridoxinhydrochlorid

5,00 mg

Vitamin B12/Cyanocobalamin

80,00 mcg

Biotin

160,00 mcg

Folsäure

5,00 mg

Cholinchlorid

300,00 mg

Calcium-D-Pantothenat

20,00 mg

Niacin

45,00 mg

Spurenelemente

Eisen als Eisen-(II)-sulfat-Monohydrat

130,00 mg

Kupfer als Kupfer-(II)-sulfat-Pentahydrat

40,00 mg

Zink als Zinkoxid

180,00 mg

Mangan als Mangan-(II)-oxid

120,00 mg

Jod als Calciumjodat, wasserfrei

0,80 mg

Selen als Natriumselenit

0,40 mg

Selen in organischer Form aus Saccharomyces cerevisiae CNCM I-3060 (inaktivierte Selenhefe)

0,30 mg

Fütterungsempfehlung für marstall Zuchtmüsli

Stuten während der Trächtigkeit ...

... im 8. Monat

Kleinpferd/Pony 350 g je 100 kg LG/Tag
Vollblut 380 g je 100 kg LG/Tag
Warmblut 410 g je 100 kg LG/Tag

... im 9. bis 10. Monat

Kleinpferd/Pony 500 g je 100 kg LG/Tag
Vollblut 520 g je 100 kg LG/Tag
Warmblut 500 g je 100 kg LG/Tag

... im 11. Monat

Kleinpferd/Pony 600 g je 100 kg LG/Tag
Vollblut 610 g je 100 kg LG/Tag
Warmblut 600 g je 100 kg LG/Tag

Stuten während der Laktation...

... im 1.* bis 2. Monat

Kleinpferd/Pony 800 g je 100 kg LG/Tag
Vollblut 900 g je 100 kg LG/Tag
Warmblut 820 g je 100 kg LG/Tag

*Innerhalb der ersten 2 Laktationswochen auf angegebene Menge steigern

... im 3. Monat

Kleinpferd/Pony 750 g je 100 kg LG/Tag
Vollblut 770 g je 100 kg LG/Tag
Warmblut 660 g je 100 kg LG/Tag

... im 4. bis 6. Monat

Kleinpferd/Pony 550 g je 100 kg LG/Tag
Vollblut 560 g je 100 kg LG/Tag
Warmblut 500 g je 100 kg LG/Tag

Hengste im Deckeinsatz

Die Menge entspricht der für eine Stute im 8. Trächtigkeitsmonat. Ration zusätzlich mit Hafer und ggf. marstall Amino-Muskel-Plus ausgleichen.

Beispiel-Ration pro Tag für Deckhengst mit 600 kg Lebendgewicht

Ca. 2,0 kg bis 2,5 kg/Tag Zuchtmüsli + ca. 2 kg bis 3 kg Hafer + 50 g Amino-Muskel Plus

1 Liter marstall Zuchtmüsli = ca. 520 g



Fütterungshinweise

Alle genannten Futtermengen sind über den Tag verteilt in mehrere kleine Gaben aufzuteilen.

Unsere Empfehlungen gehen grundsätzlich von einem Raufutteranteil (Heu) von 1,5 kg je 100 kg Lebendgewicht und Tag aus.

Erfahrungsbericht einreichen
Erfahrungsbericht einreichen
Noch Fragen? Noch Fragen?
nach oben