Sonnenlein

Sonnenlein

Mit wertvollen Omega-3-Fettsäuren
  • wohltuend für Magen & Darm
  • für glänzendes Fell & gesunde Haut
  • enthält Vitamin E
Lieferzeit
3-5 Tage
Ab 11,50 €
Inkl. 10% MwSt. , zzgl. Versandkosten

marstall Sonnenlein ist goldgelbe Leinsaat in bester Speisequalität. Sie wirkt positiv auf die Verdauung der Pferde, lässt ihr Fell glänzen und schützt ihre Haut vor Witterungseinflüssen.

Leinsamen gelten zu Recht als verdauungsförderndes, den Darm pflegendes Hausmittel.

Leinsaat besitzt gleich mehrere wertvolle Inhaltsstoffe: Wenn die Leinsamen in heißem Wasser aufquellen, werden viele Schleim- und Ballaststoffe freigesetzt, die die komplette Verdauung unterstützen. Der extrem hohe Gehalt an ungesättigten Omega-3-Fettsäuren hilft Entzündungen, nicht nur im Magen-Darm-Trakt, eindämmen. Hierfür empfehlen wir eine langfristige Fütterung. Leinsaat enthält außerdem Vitamin E und hochwertige Aminosäuren (Proteine). Der hohe Fettgehalt der Samen bringt zusätzliche Energie in die Ration.

Einzelfuttermittel für Pferde

Zusammensetzung von marstall Sonnenlein

Leinsaat (100,00 %)

ADMR konform laut FN 1.1.2019.


Analytische Bestandteile und Gehalte von marstall Sonnenlein sowie Energie je kg

Rohprotein

20,00 %

Rohfett

33,00 %

Rohfaser

6,00 %

Rohasche

4,20 %

Vitamin E

30,00 mg

Fütterungsempfehlung für marstall Sonnenlein

Für Fellglanz und Verdauungsförderung mindestens über 2 bis 3 Monate oder dauerhaft füttern

Kleinpferd/Pony

ca. 50 g = ca. 2 ½ Messlöffel/Tag

Fohlen

ca. 20 g = ca. 1 Messlöffel/Tag

Vollblut

ca. 60 g bis 80 g = ca. 3 bis 4 Messlöffel/Tag

Fohlen

ca. 40 g = ca. 2 Messlöffel /Tag

Warmblut

ca. 100 g = ca. 5 Messlöffel /Tag

Fohlen

ca. 50 g = ca. 2 ½ Messlöffel /Tag

In den empfohlenen Mengen ist ein Abkochen oder Schroten der Leinsamen nicht notwendig. marstall Sonnenlein ist fütterungsfertig und kann ohne Zubereitung unter die tägliche Müsliration gemischt werden. Um seine optimale Wirkung entfalten zu können, sollte marstall Sonnenlein mit heißem Wasser begossen werden und für ca. 15 Min. in einem Gefäß leicht aufquellen, damit sich die gewünschten Schleimstoffe bilden können. Danach handwarm der täglichen Futterration beimischen.

1 gestrichener Messlöffel marstall Sonnenlein = ca. 20 g

Fütterungshinweise

Unsere Empfehlungen gehen grundsätzlich von einem Raufutteranteil (Heu) von 1,5 kg je 100 kg Lebendgewicht und Tag aus.

Erfahrungsbericht einreichen
Erfahrungsbericht einreichen
Noch Fragen? Noch Fragen?
nach oben